Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGBs: 01.01.2023

  1. Leistungsangebot

    1. Über die Internetseite www.mastermind.ch bietet die Mastermind Event GmbH, 2504 in Biel und die Mastermind Escape AG, 3008 Bern, nachfolgend „Anbieter“ genannt, unter Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) interessierten Personen (nachfolgend „Spieler“ genannt, wobei damit immer auch Spielerinnen gemeint sind) Spiele an. Diese Spiele werden an auf der Internetseite des Anbieters aufgelisteten Spielorten durchgeführt. Dabei ist es das Ziel, innert 60 Minuten aus einem abgeschlossenen Raum zu entkommen. Dafür müssen verschiedene Rätsel gelöst und Geheimnisse gelüftet werden.
    2. Der Anbieter behält sich jederzeit Änderungen des Leistungsangebots vor, insbesondere die Verfügbarkeit des Leistungsangebots anzupassen oder einzuschränken. Zudem behält sich der Anbieter vor, die Internetseiten www.mastermind.ch, www.bern.mastermind.ch und www.mastermind-escaperoom.ch für Wartungsarbeiten zu unterbrechen. Hieraus kann der Spieler keine Ansprüche gegen den Anbieter ableiten.
    3. Diese AGB gelten zwischen dem Anbieter und den Spielern und regeln deren vertraglichen Beziehungen abschliessend. Der Anbieter behält sich jederzeitige Änderungen dieser AGB vor. Solche Änderungen werden in geeigneter Weise publiziert.

  2. Vertragsschluss

    1. Ein Vertrag zwischen dem Anbieter und den Spielern kommt mit Abschluss der Buchung über die Internetseiten www.mastermind.ch und www.mastermind-escaperoom.ch zustande. Der Spieler bestätigt bei der Buchung die AGB’s gelesen und verstanden zu haben.
    2. Vor Ort bestätigt der Spieler, dass er sich der Risiken bewusst ist und keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen hat, welche während des Spiels den Spieler oder Mitspieler verletzen könnten. Des Weiteren unterschreibt der Spieler vor Ort im Haftungsausschluss keine Materialien mutwillig zu beschädigen und/oder Fotos bzw. Videos zu machen. Verletzungen dieser Regeln können zu Schadenersatzforderungen führen.

  3. Spielregeln und Annulationen

    1. Gespielt werden kann täglich von 08.30 Uhr bis 23.30 Uhr. Vorausgesetzt der Kalender ist um diese Zeit buchbar.
    2. Der Anbieter nimmt Reservationen auf den auf der Internetseite angegebenen Kommunikationskanälen entgegen. Bei der Reservation hat der Spieler korrekte und vollständige Angaben zu seinen Personalien zu machen. Ohne Reservation und Ausfüllung des Haftungsausschlusses vor Ort kann am Spiel nicht teilgenommen werden.
    3. Die Höhe der Spielentgelte und die Zahlungsmöglichkeiten können bei der Buchung entnommen werden und sind inklusive Mehrwertsteuer.
    4. Der Anbieter behält sich das Recht vor, entgegengenommene Reservationen jederzeit wieder aufzuheben. Dadurch kann der Spieler keinerlei Ansprüche gegen den Anbieter ableiten.
    5. Den Spielern stehen nur 60 Minuten Spielzeit zur Verfügung. Erscheinen Spieler verspätet, so verringert sich ihre Spielzeit um die Dauer ihrer Verspätung. Kommt der Spieler über 15 Minuten zu spät, wird das Spiel nicht mehr durchgeführt. Die Teilnehmer haben in diesem Fall die Umtriebsgebühren von 80 CHF zu bezahlen.
    6. Im Verhinderungsfalle müssen sich die Spieler beim Anbieter spätestens 48 Stunden vor dem reservierten Spielbeginn per Mail abmelden. Dies ist kostenlos.
    7. Annullationen innert 48h – für Privatkunden
      1. Im Falle einer Abmeldung zwischen 48 und 24 Stunden vor dem reservierten Spielbeginn, sind die Spieler verpflichtet, eine Umtriebsgebühr in der Höhe von CHF 60.- pro reserviertem Spiel zu leisten.
      2. Annulliert der Kunde das Spiel zwischen 24 und 0 Stunden ist eine Umtriebsgebühr von 80 CHF fällig. Diese muss in jedem Fall entrichtet werden.
      3. Bleibt der Kunde unentschuldigt fern, so wird eine Gebühr von 120 CHF verrechnet.
      4. Zahlungskonditionen in jedem der Fälle 10 Tage nach Erhalt der Rechnung.
    8. Annullationen innert 5 Arbeitstagen – für Geschäftskunden
      1. Im Falle einer Abmeldung zwischen 3-5 Tagen vor dem reservierten Spielbeginn, sind die Spieler verpflichtet, eine Umtriebsgebühr in der Höhe von CHF 80.- pro reserviertem Spiel zu leisten.
      2. Annulliert der Kunde das Spiel zwischen 48 und 0 Stunden ist eine Umtriebsgebühr von 100 CHF fällig pro reserviertem Spiel.
      3. Kommt der Kunde mit weniger Spieler und braucht vor Ort weniger Spiele als reserviert, wird pro unbenütztes Spiel 120 CHF verrechnet.
      4. Bleibt der Kunde unentschuldigt fern, so wird eine Gebühr von 120 CHF pro Spiel verrechnet.
      5. Zahlungskonditionen in jedem der Fälle 10 Tage nach Erhalt der Rechnung.
    9. Bricht ein einzelner Kunde oder die ganze Gruppe das Spiel ab, gibt es keine Rückerstattung. Dies gilt für Kinder und Erwachsene. Bitte schauen Sie als Elternteil, welches Spiel für Ihre Kinde geeignet ist. Alle Infos finden Sie direkt auf der Homepage unter den Spielinfos.
    10. Im Falle eines verpassten Spieltermins (ab 15 Minuten nach Spielbeginn), sind die Spieler verpflichtet, für das reservierte Spiel oder die reservierten Spiele die aufgekommenen Gebühren zu bezahlen. Siehe Punkt 3.5
    11. Sind die Spieler vor Ablauf der 60 Minuten Spielzeit fertig oder können sich nicht innert den 60 Minuten Spielzeit durch Lösung aller Aufgaben befreien, haben sie keinen Anspruch auf Rückerstattungen der Spielkosten.
    12. Spielausfälle von höhere Gewalt können nicht berücksichtigt werden. Der Kunde hat kein Anspruch auf das verpasste Spiel und die entfallenen Kosten.
    13. Kinder vor dem vollendendeten 10. Altersjahr dürfen nur in Begleitung eines Elternteils teilnehmen, wobei der Elternteil als Spieler gezählt wird. Die Eltern oder Begleitpersonen übernehmen für das Kind die physische und psychische Verantwortung während des Spiels.
    14. Die Teilnahme an den Spielen ist für Teams von zwei bis sechs Spielern möglich. Die Instruktion beginnt 10 Minuten vor dem reservierten Spielbeginn. Erst nach dieser Instruktion werden die Spieler in den Spielraum gelassen. Die maximale Spielzeit des Escape Rooms beträgt 60 Minuten. Ist die Zeit um, wird das Spiel durch den Gamemaster beendet.

  4. Bezahlung

    1. Die Spieler müssen die Spielgebühren immer vor Spielbeginn bezahlen. Hat der Kunde vor Ort keine Möglichkeit zur Bezahlung, muss er eine externe Person kontaktieren. Diese muss dann per Kreditkarte oder Twint die Zahlung abwickeln. Mögliche Zeitverzüge werden dem Spiel abgezogen. Am Standort in Bern werden keine Barzahlungen akzeptiert.
    2. Vorauszahlungen per Kreditkarte oder mit Gutscheincodes sind möglich, jedoch nur, wenn die die genaue Anzahl Personen klar ist. Es wird ausdrücklich empfohlen, diese Variante nur zu wählen, wenn es keine Änderungen oder Annulationen gibt. Spätere Änderungen müssen per Email angefragt werden. In ausserordentlichen Fällen kann man Gutscheine als Rückerstattung ausstellen. Es erfolgen keine Rücküberweisungen per Bank.
    3. Bei Teamevents empfehlen wir keine Vorauszahlungen zu machen. Rückerstattungen können nicht gemacht werden, oder finden in Gutscheinform statt.
    4. Alte Mastermind Gutscheine ohne Zahlungscode sind als Zahlungsmittel nur erlaubt, wenn sie noch gültig sind. Diese können auch vor Ort erst eingelöst werden. Abgelaufene Gutscheine können nicht mehr eingelöst werden. Mastermind ist in diversen Fällen kulant und nimmt Gutscheine bis zu 3 Monate nach Ablaufdatum entgegen.

  5. Rechte und Pflichten des Anbieters, Verantwortlichkeiten

    1. Der Anbieter ist für die Einhaltung sämtlicher gesetzlicher Vorschriften verantwortlich. Der Anbieter erklärt und übernimmt die Verantwortung dafür, dass er das Recht besitzt, die angebotenen Spiele durchzuführen. Er trägt insbesondere dafür Sorge, dass durch die Spiele keine Rechte Dritter oder sonstige Rechte (zum Beispiel Urheber-, Marken-, Patent- und Persönlichkeitsrechte, Rechte wettbewerbsrechtlicher Natur) oder sonstiges geltendes Recht oder die guten Sitten verletzt werden.
    2. Der Anbieter hat das Recht, vor oder während des Spiels einen oder mehrere Spieler des Teams nicht zum Spiel zuzulassen bzw. vom Spiel auszuschliessen, oder das Spiel abzubrechen falls:
      • Keine Reservation gemacht worden ist;
      • Spielregeln verletzt werden;
      • Anweisungen des Personals des Anbieters nicht Folge geleistet wird;
      • Mobiliar beschädigt oder entwendet wird;
      • das Verhalten eines Spielers die Belästigung eines oder mehrerer
        anderer Spieler zur Folge hat;
      • das Spielentgelt nicht vor Spielbeginn vollumfänglich beglichen wird;
      • die öffentliche Ordnung gestört oder die guten Sitten gefährdet werden;
      • ein Spieler alkoholisiert ist, sich unangemessen oder aggressiv verhält;
      • ein Spieler auf der „schwarzen Liste“ des Anbieters steht;
      • andere, in der Schweiz geltende Rechtsvorschriften verletzt werden.
    1. Der Anbieter muss für die Nichtzulassung zum oder den Ausschluss vom Spiel keine Gründe angeben. Hieraus kann der Spieler keinerlei Ansprüche gegen den Anbieter ableiten. Insbesondere steht dem Spieler kein Anspruch auf gesamthafte oder teilweise Rückerstattung des Spielentgelts zu.
    2. Der Anbieter behält sich das Recht vor, den Empfang sowie die Spielräume (nicht aber die Toiletten) mittels Video überwachen zu lassen. Damit soll die Sicherheit des Personals des Anbieters sowie der Spieler gewährleistetet werden. Es werden keine Aufnahmen aufgenommen und gespeichert. Durch die Unterzeichnung des Fragebogens des Anbieters nimmt der Spieler von der Videoüberwachung Kenntnis und erklärt sich damit ausdrücklich einverstanden.

  1. Rechte und Pflichten der Spieler, Verantwortlichkeiten

    1. Für sämtliche am Spielort und im Spielraum verursachten Schäden haften die Spieler solidarisch. Fehlen nach dem Spiel Objekte, die sich zu Beginn des Spiels im Spielraum befunden haben, haben die Spieler den Anbieter dafür gemäss dessen Preisliste zu entschädigen. Die Spieler haften für diese Entschädigung solidarisch. Sie können die Preisliste jederzeit einsehen.
    2. Die Spieler haben den Spielort und die Spielräume sowie das darin befindliche Mobiliar mit grösster Sorgfalt zu behandeln. Allfällige Schäden sind dem Anbieter unverzüglich zu melden.
    3. Die Spieler haben die Möglichkeit am Spielort ihre persönlichen Gegenstände in einem verschliessbaren Kasten zu deponieren. Während des Spiels behalten die Spieler den Schlüssel des Kastens. Der Anbieter verfügt über keinen Zweitschlüssel. Jegliche Haftung für Verlust oder Beschädigung der von Spielern mitgebrachten persönlichen Gegenstände wird im gesetzlich zulässigen Mass weg bedungen.
    4. Es ist ausdrücklich verboten:
      • Tiere an die Spielorte oder in die Spielräume mitzubringen;
      • an die Spielorte oder in die Spielräume sperrige, explosive, giftige oder entzündliche Güter mitzubringen und/oder dort zu lagern.
      • an den Spielorten oder in den Spielräumen zu rauchen, Alkohol zu trinken, oder Drogen zu konsumieren;
      • Ganz generell sind die Spieler verpflichtet, sämtlichen Anweisungen des Anbieters bzw. dessen Personals jederzeit Folge zu leisten.

  1. Haftung des Anbieters

    1. Die Spieler nehmen an den Spielen grundsätzlich auf eigene Gefahr teil.
    2. Jegliche vertragliche oder ausservertragliche Schadensersatzpflicht seitens des Anbieters im Zusammenhang mit der Teilnahme an den angebotenen Spielen oder dem diesbezüglichen Reservationsverfahren wird im Rahmen des gesetzlich Zulässigen weg bedungen. Die Haftung des Anbieters ist in jedem Fall auf die Höhe des Spielentgelts begrenzt.
    3. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Ansprüche wegen vorsätzlicher oder grobfahrlässiger Verletzung von Leib oder Leben.
    4. Weg bedungen ist ferner jegliche Haftung für indirekte, mittelbare und Folgeschäden.

  2. Datenspeicherung und Datenschutz

    1. Daten, welche bei der Buchung und vor Ort angegeben werden, kann der Anbieter diese Daten für folgende Zwecke nutzen:
      • zur Erhebung und Sammlung von statistischen Werten im Zusammenhang mit den angebotenen Spielen.
      • zur technischen Verwaltung und Weiterentwicklung der Internetseite www.mastermind.ch
      • zu Marketingzwecken und um den Benutzer über die Dienstleistungen und Produkte des Anbieters zu informieren.
      • zur Kunden- und Nutzeradministration des Anbieters;
    1. Durch das Zur-Verfügung-Stellen der personenbezogenen Daten erklärt sich der Benutzer mit der Nutzung derselben für die oben genannten Zwecke ein- verstanden. Die personenbezogenen Daten des Benutzers werden in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen bearbeitet.

  1. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

    1. Alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Anbieter und den Spielern unterstehen ausschliesslich schweizerischem Recht.
    2. Erfüllungsort, Betreibungsort für Spieler mit ausländischen Wohnsitz sowie – vorbehältlich anderweitiger Gerichtsstandbestimmungen – ausschliesslicher Gerichtsstand für alle Verfahrensarten ist der Sitz des Anbieters. Der Anbieter hat indessen das Recht, Spieler bei jedem anderen, gesetzlich zuständigen Gericht (zum Beispiel am Wohnsitz eines Spielers) oder Betreibungsort zu belangen.

 

Bitte lesen Sie die AGB’s vor dem Buchungsvorgang durch. Es stehen wichtige Informationen drin, welche in gewissen Fällen zur Geltung gemacht werden müssen. Gerade das Thema Annulationen wirft immer wieder Fragen auf. Bei Fragen zu Annulationen lesen Sie den Absatz 3 gründlich durch. Wir sind uns ziemlich sicher, dass die meisten Antworten in den AGB’s gefunden werden.

Hüter der Magie